FAQs

Wir bieten jungen Menschen vertrauliche, kostenlose Online-Beratung für eine starke Zukunft – Ihre Hilfe zählt!

Beratende / Bewerbende

Ratsuchende

Spendende

15. Bekomme ich als Ehrenamtliche*r nach Beendigung eine Bescheinigung?

Ja, gerne stellen wir Dir nach Beendigung Deiner ehrenamtlichen Mitarbeit eine Bescheinigung aus – wende Dich dafür einfach an unsere Ehrenamtskoordination.

1. Muss ich einen Abschluss in Psychologie oder Sozialpädagogik haben, um bei JugendNotmail als Online-Berater*in anzufangen?

Zur Gewährleistung der Qualität in der Online-Beratung ist ein Bachelor-Abschluss in Psychologie, Sozialer Arbeit oder einem verwandten Fach sowie relevante Erfahrung erforderlich. Auch ohne einen solchen Abschluss können Beratungserfahrung oder Zusatzausbildungen qualifizieren. Bei Unsicherheiten über die Eignung wird eine individuelle Prüfung einer möglichen Zusammenarbeit empfohlen.

2. Gibt es bei euch auch Telefon-Beratung?
Nein, wir sind eine Online-Beratungsstelle, die ausschließlich per Mail oder Chat berät.
3. Wo schicke ich meine Bewerbung hin?

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars mit folgenden Informationen wird empfohlen:

  • Vorname / Nachname
  • Adresse
  • E-Mail
  • Telefon
  • Ein Motivationsschreiben (PDF)
  • Lebenslauf(PDF)
  • Qualifikationsnachweise(PDF)

Schickt gerne alles an info@jugendnotmail.de

4. Was sollten meine Bewerbungsunterlagen beinhalten?

Es ist ausreichend, wenn Du uns Deinen Lebenslauf, Dein Motivationsschreiben und einen Qualifikationsnachweis des akademischen Abschlusses über das Bewerbungsformular zukommen lässt. Falls nach Erhalt Deiner Bewerbung weitere Unterlagen benötigt werden sollten, melden wir uns bei Dir.

Es ist ausreichend, den Lebenslauf, das Motivationsschreiben und einen Qualifikationsnachweis des akademischen Abschlusses über das Bewerbungsformular zu übermitteln. Falls nach Erhalt der Bewerbung weitere Unterlagen benötigt werden, erfolgt eine entsprechende Kontaktaufnahme.

5. Ich habe mich beworben, wie geht es nun weiter?

Nach Eingang der Bewerbung erfolgt eine Kontaktaufnahme per E-Mail. Bei geeignetem Profil folgt eine Einladung zu einem Online-Workshop. Nach der Vertragsunterschrift wird Zugang zur Plattform gewährt und mit begleitetem Coaching in die Beratung gestartet. Die Zusammenarbeit wird mit Freude erwartet!

6. Wann geht die Homepage online?

Wir arbeiten derzeit an der Aktualisierung des Workshops, der zukünftig teilweise digitalisiert und angepasst wird.

7. Wie läuft so ein Einführungsworkshop ab?

Der Online-Workshop wird in Gruppen von bis zu zehn Teilnehmenden an zwei halben Tagen durchgeführt. Ziel ist es, die Teilnehmenden kennenzulernen und die Beratungsplattform vorzustellen. Weiterhin werden die Grundlagen und die Anwendung der ressourcen- und lösungsorientierten Mail-Beratung erläutert und Möglichkeiten zur Erstellung einer ersten Antwortmail besprochen.

8. Wird es eine Person geben, an die ich mich wenden kann, wenn mich Mails von Jugendlichen überfordern?

Für die ersten Beratungskontakte wird eine Fachleitung zur Seite gestellt, die auch später jederzeit um Unterstützung gebeten werden kann. Zusätzlich sind verschiedene Themen-Coaches verfügbar. Es finden regelmäßig moderierte Intervisionstreffen, Supervisionen und Fortbildungen statt, an denen teilgenommen werden kann.

9. Findet eine Qualitätssicherung der Online-Beratung statt?
Eine Qualitätssicherung findet fortlaufend durch unser QS-Team statt.
10. Wie oft finden Fortbildungen für die ehrenamtlichen Berater*innen statt?
Unsere Fortbildungen finden momentan alle ein bis zwei Monate zu verschiedenen Themen statt (i.d.R. online).
11. Wie kann ich Chat-Berater*in werden?
Die Bewerbung als Online-Berater*in erfolgt wie oben beschrieben. Nach dem Workshop und dem Erstcoaching in der Mail-Beratung besteht die Möglichkeit, ein zusätzliches Modul zur Einzelchat-Beratung zu absolvieren, das alle zwei bis drei Monate angeboten wird. Anschließend kann die Unterstützung in der Chat-Beratung entweder zusätzlich oder ausschließlich fortgesetzt werden.
12. Bekomme ich als Online-Berater*in bei der JugendNotmail Gehalt?
Nein, die Tätigkeit als Online-Berater*in erfolgt auf ehrenamtlicher Basis.
13. Kann ich mir die Tätigkeit in der Online-Beratung als Praktikum anrechnen lassen?

Die Tätigkeit als Online-Beraterin kann als Praktikum bescheinigt werden. Dabei bieten wir Begleitung, jedoch keine engmaschige Betreuung. Bitte kläre die Voraussetzungen hierfür mit deiner Hochschule. Wie allen unseren Beraterinnen stehen auch dir verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung, die in den FAQ-Fragen 7-9 näher beschrieben sind.

14. Was sind meine Aufgaben als Praktikant*in bei JugendNotmail?

Praktikant*innen profitieren nicht nur von fachlicher Begleitung und Fortbildungsangeboten, sondern auch von vielfältigen Erfahrungen in der Beratung.

40% der Praktikumsstunden werden für Mail- und Chatberatung aufgewendet. Die restlichen 60% umfassen regelmäßige Teilnahme an Inter- und Supervisionen, Fortbildungen, Rechercheaufgaben, Konzeptentwicklung und weitere kreative Tätigkeiten. Eigene Ideen einzubringen, ist ausdrücklich erwünscht.

15. Wie werden die Stunden für mich als Praktikant*in berechnet?

Für jede geschriebene Mail wird eine Stunde angerechnet.

Die Dauer jedes Einzelchats wird ebenfalls angerechnet. Bei gleichzeitiger Führung von zwei Chats wird die Dauer beider Chats berechnet. Aus Qualitätsgründen ist es nicht möglich, mehr als zwei Chats parallel zu führen.

Zusätzlich gibt es weitere Möglichkeiten, Stunden zu sammeln. Bei Interesse steht die Fachleitung für weitere Informationen zur Verfügung.

16. Bekomme ich als Ehrenamtliche*r nach Beendigung eine Bescheinigung?

Nach Beendigung der ehrenamtlichen Tätigkeit wird eine Bescheinigung ausgestellt. Für die Ausstellung bitte an die Ehrenamtskoordination wenden.

15. Bekomme ich als Ehrenamtliche*r nach Beendigung eine Bescheinigung?

Ja, gerne stellen wir Dir nach Beendigung Deiner ehrenamtlichen Mitarbeit eine Bescheinigung aus – wende Dich dafür einfach an unsere Ehrenamtskoordination.